Hilfe, mein Copter hebt nicht ab, obwohl sich die Motoren drehen

Copter hebt nicht ab

Hilfe, mein Copter hebt nicht ab, obwohl sich die Motoren drehen

Wenn sich die Motoren zwar drehen, der Copter aber nicht abhebt, liegt es meist eher an der Hardware als an der Software des Flight-Controllers. Oftmals ist die Lösung dieses Problems einfacher, als es auf den ersten Moment scheint. Warum das so ist, schauen wir uns bei den 4 häufigsten Fehlern und deren Lösung an.

1 – Die Motoren drehen falsch herum.

Jeder Motor muss sich in die korrekte Richtung drehen. Drehen sich alle Motoren in die entgegengesetzte Richtung, drückt sich der Copter in den Boden.

Normalerweise ist bei meisten Systemen die Drehrichtung der Motoren wie in folgender Abbildung:

Copter hebt nicht ab - Rahmen Typen
Rahmen-Typen

Blau markierte Motoren drehen sich im Uhrzeigersinn (CW – Clock-Wise). Orange markierte Motoren drehen sich gegen den Uhrzeigersinn (CCW – Counter Clock-Wise).

LÖSUNG
Kontrolliere die Drehrichtung der Motoren und kontrolliere sie danach nochmal. Starte dabei die Motoren mehrmals und stoppe sie wieder. Manchmal hat es bei den ersten Tests den Eindruck, dass die Motoren richtig herum drehen. Sollte die Drehrichtung eines Motors nicht stimmen, tausche zwei der drei Leitungen vom ESC Richtung Motor. Schon dreht er sich in die richtige Richtung.

 

2 – Falscher Propeller montiert.

Propeller für Copter gibt es in CW (rechtsdrehend) und CCW (linksdrehend) Ausführung. Ein rechts drehender Propeller muss auf einen rechts drehenden Motor montiert werden. Ein links drehender Propeller entsprechend auf einem links drehenden Motor. Auch hier würde sich der Copter in den Boden drücken, wenn alle Propeller verwechselt wurden.

LÖSUNG
Kontrolliere die Propeller. Sie haben normalerweise eine Beschriftung, welche die Art des Propellers angibt, z.B. 8.0×4.5“ oder in Kurzschreibweise 8045.

Ein Propeller mit einer Beschriftung 8045 ist ein linksdrehender Propeller.
Ein rechtsdrehender Propeller hat normalerweise die Beschriftung 8045R.

Vergleiche die Propeller mit der Skizze der Drehrichtung der Motoren und tausche ggf. die Propeller.

 

3 – Propeller falsch herum montiert

Wenn ein Propeller falsch herum montiert ist, kann er keinen vernünftigen Schub erzeugen. Sind alle Propeller falsch herum montiert, kann der ganze Copter keinen vernünftigen Schub erzeugen.

LÖSUNG
Die Beschriftung eines Propellers ist immer auf der Oberseite. Normalerweise ist die Oberseite konvex (hat einen Buckel) und die Unterseite konkav (hat eine Kuhle) geformt.

 

4 – ESCs nicht eingelernt

Die ESCs müssen meist vor der ersten Nutzung eingelernt werden. Dies dient dazu, dass sie wissen, bei welchem Signal sie stoppen, starten und Vollgas geben sollen. Sollte das Einlernen nicht durchgeführt worden sein oder nicht geklappt haben, können die ESCs nichts mit den Signalen anfangen.

LÖSUNG
Lerne die ESCs nochmal neu ein. Manchmal klappt es nicht beim ersten Mal, wenn das Einlernen über den Flight-Controller gemacht wird. Was immer funktioniert, ist das Einlernen über den Empfänger und die Fernsteuerung. Das macht aber natürlich nur Sinn, wenn der Werte-Bereich der Fernsteuerung dem Werte-Bereich des Flight-Controllers entspricht.

Normalerweise läuft das Einlernen wie folgt ab:

– ESCs mit je einem Motor verbinden.
– ESCs mit dem Throttle-Kanal des Empfängers verbinden.
– Fernsteuerung anschalten und Throttle-Kanal auf Maximum-Stellung.
– ESCs und Empfänger anschalten.
– Piepen der ESCs abwarten.
– Throttle-Kanal auf Minimum-Stellung.
– Piepen/Melodie abwarten.
– ESCs und Empfänger ausschalten.
– Fertig.

Danach können die ESCs direkt getestet werden. Wenn Du den ESC und Empfänger wieder anschaltest, dann achte auf den Throttle-Stick. Sollte er nicht auf Minimum-Stellung stehen, laufen die Motoren sofort los!

 

Kommentar hinterlassen zu "Hilfe, mein Copter hebt nicht ab, obwohl sich die Motoren drehen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*