Kein Zugriff auf Naze32 – Bootloader flashen

Kein Zugriff auf Naze32

Wenn Dein Naze32 nicht mehr startet und Du über Baseflight bzw. Cleanflight keinen Zugriff mehr hast, hast Du sehr wahrscheinlich Deinen Bootloader zerschossen. Dadurch kann man sich nicht mehr mit dem Naze32 verbinden, kann keine neue Firmware aufspielen und erhält verschiedene Fehlermeldungen. Zum Glück kann man einen Naze32 Flight-Controller verhältnismäßig einfach wieder retten und zum Leben erwecken.

Beispiele: Naze32 Bootloader Fehler

No configuration received within 10 seconds

No response from the bootloader, programming: FAILED

Hier ein paar Screenshots:

Baseflight Fehlermeldungen

Fehlermeldung Baseflight Connect

Fehlermeldung Baseflight Connect

Fehlermeldung Baseflight Upload

Fehlermeldung Baseflight Upload

Cleanflight Fehlermeldungen

Fehlermeldung Cleanflight Connect

Fehlermeldung Cleanflight Connect

Fehlermeldung Cleanflight Upload

Fehlermeldung Cleanflight Upload

 

INFO
Dies gilt auch für Naze32 kompatible Flight-Controller wie den
– Flip32
– Flip32+
– EMAX Skyline32 Acro / Advanced
und so weiter. In diesem Artikel werden der Einfachheit halber alle Versionen als Naze32 bezeichnet.

 

Vorbereitung des Flight-Controllers

Der Naze32 hat zwei Lötpads, die mit „Boot“ beschriftet sind. Entweder sind es offene oder geschlossene Lötpads (eine bessere Bezeichnung ist mir auf die Schnelle nicht eingefallen). Diese zwei Kontakte müssen vor dem Anschalten des Naze32 gebrückt werden. Dies geht beispielsweise mit einer Büroklammer, einem Jumper oder ähnlichem. Hierbei muss man natürlich stark aufpassen, dass man beim Brücken keinen Kurzschluss erzeugt oder die Platine beschädigt. Da ich mir schon mehrmals den Bootloader zerschossen habe (einem Wackelkontakt im USB-Kabel sei Dank), habe ich es mir etwas einfacher und sicherer gemacht.

Die Bootloader Anschlüsse habe ich mit Stiften ausgestattet und mir mit einem Taster, zwei Leitungen und zwei Buchsen eine kleine Hilfe gebastelt (quasi einen „Bootloader-Drück-Brück-Adapter“; kleiner Scherz…)

Auf dem folgenden Foto sieht man die verlöteten Stifte am Beispiel eines Flip32:

Bootloader Anschlüsse des Flip32

Bootloader Anschlüsse des Flip32

An diese Stifte schließen wir den Taster an. Die rote und schwarze Leitung kann natürlich einfarbig sein.

Flip32 mit angeschlossenem Taster

Flip32 mit angeschlossenem Taster

Das nächste Foto soll am Beispiel eines EMAX Skyline32 lediglich den Unterschied von „offenen“ und „geschlossenen“ Lötpads zeigen. Bei diesem Flight-Controller sind ebenfalls die „offenen“ Lötpads für den Bootloader:

„Offene“ und „geschlossene“ Löt-Pads beim EMAX Skyline32

„Offene“ und „geschlossene“ Löt-Pads beim EMAX Skyline32

Benötigte Downloads

Um den Naze32 wieder zu retten, sind nun zwei Dinge nötig:

HEX-File

Dies sind fertige HEX-Dateien, die auf den Flight-Controller geladen werden können. Es ist kein Kompilieren oder ähnliches nötig.

Solch eine Datei gibt es im offiziellen Baseflight-Repository mit dem Namen [baseflight.hex]:

https://github.com/multiwii/baseflight/tree/master/obj

und auch im Cleanflight-Repository:

https://github.com/cleanflight/cleanflight/releases

Hier muss natürlich die korrekte Version für den Flight-Controller gewählt werden, in unserem Fall also [cleanflight_NAZE.hex].

STM32 Flash loader demonstrator

Der “STSW-MCU005STM32 and STM8 Flash loader demonstrator” ist ein kleines Tool zum Flashen von STM32 µC und kostenlos unter folgendem Link erhältlich:

http://www.st.com/web/en/catalog/tools/PF257525

Ganz unten auf der Seite gibt es den Punkt „Sample & Buy“, aber keine Sorge, der Download ist wirklich kostenlos.

Die ZIP-Datei wir ganz normal entpackt und installiert. Danach kann es schon an die eigentliche Rettung des Naze32 gehen.

 

Neuen Bootloader aufspielen

Die folgenden Schritte im Schnelldurchgang – falls etwas größerer Erklärung bedarf, machen wir das hinterher:

Bootloader-Mode aktivieren

1 – Alle Leitungen/Geräte vom Flight-Controller entfernen: USB, Empfänger, ESCs, GPS, Bluetooth,…!

2 – Bootloader-Pins brücken: In diesem Beispiel den TASTER DRÜCKEN UND HALTEN.

3 – Flight-Controller anschalten: Per USB mit dem Rechner verbinden.

4 – Brücke entfernen: Also den Taster loslassen.

5 – Es sollte jetzt NUR die blaue LED dauerhaft leuchten: falls auch die anderen LEDs leuchten/blinken, muss Schritt 1 bis 4 wiederholt werden!

HEX-File aufspielen

1 – Flash Loader Demonstrator starten

2 – Den [Port] anpassen, ansonsten die Einstellungen der folgenden Abbildung übernehmen. Dann [Next] klicken.

Port anpassen, Grundeinstellungen ansonsten so übernehmen.

Port anpassen, Grundeinstellungen ansonsten so übernehmen

3 – Nun sollte folgende Meldung kommen, also wieder [Next] anklicken.

Dieses Fenster einfach mit [Next] weiter klicken.

Dieses Fenster einfach mit [Next] weiter klicken

4 – Die [Target] Einstellung mit [STM32F1_Med-density_128k] sollte stimmen, also wieder ein Klick auf [Next].

Ziel auswählen und [Next] klicken.

Ziel auswählen und [Next] klicken

5 – [Download to device] auswählen und HEX-File angeben. Die anderen Einstellungen sollten mit den Standard-Werten passen. Also wieder [Next].

HEX-File auswählen, Einstellungen prüfen und [Next] klicken

HEX-File auswählen, Einstellungen prüfen und [Next] klicken

6 – Schon wird das HEX-File auf den Flight-Controller geladen. Hat alles geklappt, kommt eine grüne Erfolgsmeldung und das Programm kann mit einem Klick auf [Close] beendet werden.

HEX-File wird auf den Flight-Controller geladen

HEX-File wird auf den Flight-Controller geladen

HEX-File wird auf den Flight-Controller geladen

7 – USB-Kabel abziehen, einen Moment warten und neue Verbindung herstellen. Danach kann getestet werden, ob es geklappt hat.

Test

Jetzt wird es spannend: Baseflight GUI starten und Verbindung herstellen.

Erfolgreicher Test mit Baseflight.

Erfolgreicher Test mit Baseflight

Sollte es geklappt haben, kannst Du ab jetzt wieder sämtliche aktuelle Versionen von Baseflight und Cleanflight aufspielen und nutzen!

Ansonsten gehe die Prozedur ggf. noch einmal durch.

1 Kommentar zu "Kein Zugriff auf Naze32 – Bootloader flashen"

  1. Hat bei mir super geklappt – vielen Dank für die ausführliche und leicht verständliche Beschreibung!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*